Die besten Kollegen

An dieser Stelle mal wieder eine Geschichte aus meinem alten Leben.
Bevor ich mein Leben dem Flughafen gewidmet habe, habe ich nebenbei bei einem relativ großen Computerfachhandel gearbeitet, der sich K&M nennt.

Relativ einheitlich gestaltete sich dann auch die Antwort von Menschen, die weniger mit Computern zutun hatten, wenn ich ihnen erzählt habe wo ich arbeite

‚Was? Bei H&M?‘

Wie in allen meinen bisherigen Jobs (und dem aktuellen) konnte ich mich freuen fast ausschließlich tolle Kollegen und Chefs zu haben.

Einer hatte allerdings immer grandiose Sachen auf Lager.

Das äußerte sich nicht zuletzt darin, dass er oft vor Regalen in unserem Lager stand und offensichtlich was gesucht hat. Kam man dann vorbei und hat kurz nachgefragt, was er denn da schon 10 Minuten sucht, dann kam teilweise die Antwort

‚Hmm, das weiß ich ehrlichgesagt auch nicht mehr so genau‘

Einem Kunden hat er dann auch mal erzählt, dass er keine Abnahmeverpflichtung hat, wenn er bei uns die Sache vorbestellt, denn

‚die Sachen werden 3 Werktage für Sie gelagert und dann auf unsere Kosten entsorgt‘

Vielleicht kam dadurch teilweise das Minus bei Inventuren zustande… Wir Kollegen haben die Sachen zumindest nach 3 Werktagen nur wieder eingelagert.

Aber die großartigste Geschichte hat sich dann an einem Wochentag kurz nach der Zeitumstellung im Oktober abgespielt (eine Stunde zurück).
(Dazu muss man wissen, dass unser Ladenschluss 19Uhr ist und soweit es geht zu dem Zeitpunkt die Tür vorne abgeschlossen wird und nur noch Kunden herausgelassen werden)

Ich stehe vorne am Tresen, es ist ca. 18:20, Kollege kommt zu mir.

‚Sag mal, wieso hat eigentlich noch keiner die Tür abgeschlossen?‘

‚???‘

‚Wieso sollte das jemand tun?‘

‚Na, es ist doch Feierabend‘

‚Feierabend? Sind doch noch 40 Minuten!‘

‚Wieso das denn? Haben wir heute länger offen?‘

‚???‘

‚Nein, ganz normal bis 19Uhr, wir haben jetzt 18.20Uhr‘

Sein Blick reichte dann aus

‚Hast du vergessen deine Uhr umzustellen?‘

Das war dann auch der Fall und es warfen sich mir 2 Fragen auf:

– Ist das gut, wenn ein Mitarbeiter erst 20 Minuten nach dem vermeintlichen Ladenschluss fragt, wieso sich noch nichts tut? oder

– Ist das schlecht, dass ein Mitarbeiter seine Uhr nicht umstellen kann?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: