Ausgeschieden

Gestern habe ich zum zweiten Mal etwas großartiges erlebt.

Bei uns auf dem Flughafen haben die öffentlichen Toiletten einen Bewegungssensor für das Licht.
Das heißt, wenn sich dort für eine gewisse Zeit keiner befindet, schaltet sich das Licht automatisch aus.
Das ist in der Regel eine humane Zeitspanne, damit einem nicht beim großen Geschäft das Licht ausgeht.

Als ich dann gestern zu einer relativ ruhigen Zeit auf die Toilette ging, war da dann auch wie zu erwarten das Licht aus.
Allerdings war nicht nur das Licht aus, sondern auch noch eine Kabine besetzt.
Das äußerte sich nicht nur in Form einer geschlossenen Tür und eines roten Indikators, nein, man hörte auch ein furchtbares Gestöhne aus der Kabine, als hätte jemand gerade in eben dieser Kabine den New York Marathon beendet.
Das zog sich dann auch noch durch die ganze Reinigungszeremonie und wurde dann durch ein erleichtertes und fröhliches Liedpfeifen beendet.
Nach so einer Ausscheidungsodysee war ihm das aber auch nicht zu verdenken.

Vielleicht war er aber auch nur erleichtert, dass das Licht endlich wieder an war…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: