BVG

Jetzt wo die Temperaturen steigen, scheint die BVG wieder vermehrt Busfahrer einzusetzen, die ein bißchen ‚plem plem‘ sind.

Gestern auf der Fahrt nach Hause hat der Fahrer vor jeder Station angesagt, dass man beim Aussteigen auffpassen sollte, weil ‚Menschenmengen‘ an der Haltestelle stehen.
Sein halbherzig vorgetragenes ‚an der Tür ganz hinten befindet sich kein Einstieg‘ wurde dann allerdings nicht erhört.

Heute war dann ein ganz witziger Typ unterwegs, der auch kommentiert hat, wie voll der Bus ist, aber dann irgendwie selbst in seinem Argumentationsstrang versunken ist.
In der Mitte der Fahrt hat er dann noch folgenden guten Tipp gegeben:

Übrigens, Fahrscheine sind auch vorher käuflich zu erwerben. Dann muss nicht jeder hier vorne beim Busfahrer ein Ticket kaufen. Das macht hier jeder dritte und dann muss man ja auch immernoch rausgeben und das dauert auch schon bei 2 Euro. Zum Beispiel in jedem Lotto Laden (wir standen gerade neben einem) gibt es Kurzstrecken, normale Karten, oder sogar ’ne 4-Fahrten-Karte (gibts die wirklich noch? meiner Meinung nach ist das schon lange her), damit können Sie dann sogar noch sparen!
Also denken Sie bitte das nächste Mal daran. Danke.

ABER, nie ein Busfahrer wird das übertreffen, was ich vor einigen Jahren mal im Nachtbus erlebt habe.

Ich war so ziemlich der einzige im Bus. Plötzlich hält der Fahrer mitten in einer kleinen Straße an, macht vorne die Tür auf und steigt aus. Kurz danach kommt er wieder rein und hält dabei eine leere Bierflasche in der Hand.
Das war dann wohl sein Nebenverdienst und in so einen Bus passen ja viele Pfandflaschen.
Danach ist er dann auch nochmal an einer roten Ampel ausgestiegen, aber diesmal nur, um sich die Beine zu vertreten.

Advertisements

2 Responses to BVG

  1. Aro sagt:

    Ja, die Karten gibts wieder. Man kauft vier Fahrscheine zum Preis von 8 Euro, spart also insgesamt 40 Cent. Nicht die Welt, aber wenigstens etwas.

  2. Nick sagt:

    Das wußte ich tatsächlich nicht.
    Aber bei der BVG ändert sich ja in Sachen Fahrscheine/Preise ständig irgendwas.
    Die Tageskarten waren auch mal deutlich günstiger als zwei Einzeltickets, dann teurer und dann irgendwann gleich teuer.
    Wie das aktuell ist, weiß ich allerdings dank Semestertickets wieder nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: